Loni Elle

MUSIC

New Release: August - Livesession together with Raúl Graf

Video abspielen

New Release: Sandglass - Livesession together with Adél Kövésc

Video abspielen

Musikvideo - Warm Fuzzies

RELEASES

Release 28.11.2021

Zusammen mit Fiona Lia, einer Musikerkollegin und Freundin, nimmt Loni schon vor einer ganzen Weile spontan in einer Homerecording-Session den Song "Lass mich nicht los" von Faber auf.

Ursprünglich als Geschenk für eine Freundin gedacht, erinnern sich die beiden Monate später an die Aufnahme und beschließen, sie zu veröffentlichen. Sie gehen noch einmal ins Studio und bessern ein paar der Spuren nach.

Herausgekommen ist eine düstere, melodiöse Ballade, die geprägt ist von den Klängen eines alten Klaviers, von wehmütigen Trompeten und einem tiefen, unbarmherzigen Kontrabass.

Release 02.07.2021
Tangerine in the sky - Lyrics

I am lost.
Lost in a story, far away, only in my brain.
But it took me away.
Then you distracted me.
You wanted to play, you wanted me to ruffle you, Oh Bobby!
If only I had your aplomb.

Spring, summer, fall, winter,...
it all happens so fast.
Feels like torture and heaven at the same time.
I am thinking about, what I wanna do next in the garden
and waiting for my friends to party afterwards.

Silently and majestically houses entwine around my silver lake.
Bright moon shines calmly down on us – you gave me fantasy!
I still can´t believe,
you´re not just fantasy!
Tangerine in the sky,
you make me fly.

I´m sitting here,
and let my eyes wander over currants, scented mints
and the lake in turquoise blue.
Full of anticipation for the bonfire, philosophizing and making music, Meanwhile the tangerine rises…

Debut Release - 16.04.2021
Warm Fuzzies - Lyrics

Where ́s my place – in society?
I don’t recognize myself, so who am I?

All these books I ́ve read were saying girls like boys, boys like girls.
Was that the reason why I had this irrational fear of being different?

Now I feel so much lighter and my view is a lot wider.
It was a long journey.
I just wanna lie with you!
I just wanna feel the warm fuzzies!
I feel free with all of you!

I get you!
You get me!

ABOUT

Loni Elle, 20 Jahre alt, gebürtige Münchnerin, hat beschlossen, dass es Zeit ist! Zeit, endlich ihre eigene Musik zu releasen.

Jahrelang arrangiert sie Lieder für unterschiedlichste Combos und performt sie mit ihnen gemeinsam. Jahrelang nimmt sie ihre eigenen Songs auf – sowohl im Homestudio, als auch in professionellen Studios. Irgendwann fragt sie sich: wofür überhaupt, wenn sie niemand anhört?

Als sie für das Projekt QuARTeer das Lied `Warm Fuzzies´ produziert, beschließt die junge Musikerin, dem endlich ein Ende zu setzen und bringt im April 2021 ihre Debut-Single heraus. Schon mit Warm Fuzzies wird klar: Es soll nicht nur um gefällige Themen gehen in ihren Texten, nicht nur um Herzschmerz und Partys, sondern auch um unbequeme, sozialpolitische Themen. 

Wie ist es, als queere Person in einer hauptsächlich heterosexuellen Gesellschaft aufzuwachsen? Was tun, wenn die Welt wärmer wird und die Zukunft der heutigen Jugend immer düsterer erscheint? Woher kommt dieser ganze Hass und was bewegt die Gesellschaft in Pandemiezeiten?

Die Texte sind Loni wichtig, aber im Vordergrund steht für die Multiinstrumentalistin immer die Musik. Musik, die Schubladen aufbricht und jedes Stück individuell anders klingen lässt. Loni nimmt sich von allem, was ihr gefällt und was sie inspiriert, vom Pop, Indie, Folk bis hin zum Jazz, sie interpretiert ihre Songs mit Gesang, Klavier, Gitarre, Bass und Trompete – und sie plant, es nicht dabei zu belassen! 

ROSE MELONE DUO

Einige ihrer Songs interpretiert Loni Elle mit Rosa Heinzlmeier als Duo - Loni am Gesang und Begleitinstrument, Rosa am Saxophon.

REFERENCEs

November 2021: Preisträgerin Bundeswettbewerbe `38. Treffen junge Musik-Szene´, Berliner Festspiele

April 2021 gemeinsam mit Salome Tsehaye (Videoarbeit): Teilnahme an der Ausstellung QuARTeer (diversity München e.V.) mit dem Song und Musikvideo `Warm Fuzzies´

2020 gemeinsam mit Daniel Lipp: Komposition und Produktion der Musik für das Tanztheater-Stück `Ich war das nicht´ von Sabine Karb, München

November 2019 gemeinsam mit Fiona Lia und Rosa Heinzlmeier: Lobende Erwähnung für die Komposition `Albtraum´ beim Wettbewerb `Zeig dein Nein´ (Lichterkette e.V., München)

Contact